Lust auf Sport?
SG HANGELSBERG 47

Serie nach vier ungeschlagenen Spielen gerissen!

Storkower SC – SG Hangelsberg 47 3:1 (1:0)

Serie nach vier ungeschlagenen Spielen gerissen!

Am vergangenen Spieltag war die SG Hangelsberg beim Storkower SC zu Gast. Nach vier Spielen ohne Niederlage reisten die Gäste mit viel Selbstbewusstsein an und rechneten sich etwas aus, doch am Ende stand eine 3:1-Pleite auf der Anzeigetafel und muss nun eine neue Serie starten.

Den ersten Durchgang dominierten überwiegend die Gastgeber. Die Hangelsberger zogen sich zurück und versuchten Nadelstiche zu setzen. Dies gelang gleich in der Anfangsphase, als Torjäger Tim Wüstenhagen eine gute Chance für die Gäste ungenutzt ließ.

Fortan rollte ein Storkower Angriff nach dem Anderen. Erst setzten die Gastgeber einen Ball aus kurzer Distanz an den Querbalken, wenig später stand ein SSC-Spieler frei im Hangelsberger Strafraum und jagte die Kugel über das Tor.

 

Kurz darauf gab es die wohl größte Möglichkeit für Hangelsberg zum 0:1 in Halbzeit eins. Knoll stand plötzlich völlig frei und lief auf das Storkower Tor zu, doch sein Schuss war etwas zu zentral, sodass der Torhüter den Versuch parieren konnte. Den Nachschuss setzten die Gäste über das Tor.

In der 39. Spielminute dann die Führung für den SSC. Nach einer Flanke köpften sich die Gastgeber gegen zu passive Hangelsberger völlig unbedrängt zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gäste und glichen auch kurz nach Wiederanpfiff durch Nico Schneider per Kopf zum 1:1 aus. Nun waren die Gäste griffiger und versuchten mehr zu riskieren. Wüstenhagen hatte eine gute Möglichkeit zum 1:2, doch sein Schuss von rechts ging nur knapp neben das Gehäuse. So entwickelte sich im zweiten Abschnitt ein offenes Spiel. Doch nach einem Einwurf in der 77. Minute trafen die Gastgeber per Abstauber aus kurzer Distanz zum 2:1.

 

Nun versuchten die Gäste nochmal alles, um das 2:2 zu erzielen. In der Folge gab es eine Gelb-Rote Karte für Tom Knoll. Jedoch kam es kurz zuvor zu einem üblen Foulspiel an einem Hangelsberger, dass eine Rote Karte für die Gastgeber hätte nach sich ziehen müssen, doch die Hangelsberger Proteste blieben beim Schiedsrichter wie in vielen Situationen des Spiels unerhört.

 

Nichtsdestotrotz gab es für die SGH im weiteren Spielverlauf aber noch genügend Chancen zum möglichen Ausgleich, die an diesem Tag aber leider ungenutzt blieben. Da man aber die restlichen Spielminuten in Unterzahl zu Ende spielen musste und noch einen Punkt retten wollte, ergab sich für die Gastgeber Platz zum Kontern. Einen davon spielten sie gut aus und versenkten den Ball zum 3:1-Endstand.

 

Am Ende verliert die SG Hangelsberg das Spiel aufgrund der schwachen ersten Halbzeit, in der man einfach zu passiv agierte und dem Gegner das Spiel überließ. Das muss im nächsten Spiel wieder besser werden, will man die Punkte im Kampf um den Klassenerhalt nicht so leichtfertig herschenken.

 

Bevor die SGH am kommenden Samstag den SV Hertha Neutrebbin begrüßt, geht es erst einmal am Donnerstag im Nachholspiel gegen den VfB Steinhöfel weiter. Auch dort wird von Beginn an eine konzentrierte Mannschaftsleistung erforderlich sein, um etwas Zählbares aus diesem Spiel mitzunehmen.

 

Anstoß ist um 19:30 Uhr in Steinhöfel.

 

Vielen Dank an unsere zahlreichen Fans für Eure Unterstützung!

 

Nur die SGH.

 

(N. E.)

 

Tore: 1:0 N. Schorisch (39.), 1:1 N. Schneider (49.), 2:1 R. Pathe (77.), 3:1 R. Pathe (86.)

 

Zuschauer: 130

 

Schiedsrichter: Dennis Reiniger (Rüdersdorf)

 

 

neuste Artikel
Wir bedanken uns bei
Ähnliche News
Auch interessant
Fußball

VFL Wolfsburg zu Gast bei der SGH.

Am Samstag den, 27.04.2024 findet erstmals eine Torwarttrainerfortbildung in der Zeit von 10 -15 Uhr auf unserem Gelände des Walter-Schneider-Stadion statt.   Wir dürfen den Referenten und Torwarttrainer vom VFL

Weiterlesen »