Lust auf Sport?
SG HANGELSBERG 47

1.Herren verlieren ihr erstes Pflichtspiel.

  1. Spieltag Ostbrandenburgliga 2023/24

 

FC Union Frankfurt – SG Hangelsberg 47 5:1 (3:0)

Fehlstart für die SGH! Mit einem krachenden 5:1 verlieren wir verdient beim ebenfalls aufgestiegenen FC Union Frankfurt. Ein Tag zum Vergessen für alle, die es mit unserer SGH hielten.

Die 100 Zuschauer sahen die Gastgeber von Beginn an bissiger in den Zweikämpfen, setzten damit unsere Mannschaft in den Anfangsminuten unter Druck. So kam es, wie es kommen musste. Nach gut 15 Minuten nutzten die Frankfurter ihre erste nennenswerte Großchance zur Führung eiskalt aus. Ein langer Ball, den unsere Abwehr, die keinen guten Tag erwischte, völlig unterschätzte, führte hier zum 0:1.

Danach taten wir uns weiterhin schwer und kamen einfach nicht in unser Spiel. Die entscheidenden Zweikampfduelle gingen meist an die agilen Frankfurter und es gab zu wenig Entlastung nach vorne. Unser rotgesperrte Torjäger Tim Wüstenhagen wurde im Angriff an diesem Tag schmerzlich vermisst.

Doch in der 27. Spielminute hatten wir eine gute Möglichkeit zum Ausgleichstreffer. Plötzlich stand Jeremy Bezill völlig blank vor dem Tor der Unioner, doch sein Schuss wurde vom Keeper reaktionsschnell zur Ecke pariert.Beim 0:2 ließ man sich nach einer eigenen Ecke auskontern.

Fünf Minuten später das 0:3. Wieder war unsere Abwehr nicht auf der Höhe und verteilten weiterhin großzügig Geschenke. Ein Stellungsfehler nutzten die Frankfurter und konnten problemlos das Tor zur vermeintlichen Vorentscheidung erzielen. Und das nach 33 Minuten!

Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Danach steigerte sich unsere Mannschaft ein wenig und bekam in der 48. Minute die Riesenmöglichkeit zum zwischenzeitlichen 1:3. Leon Schöttke lief allein auf das Unioner Gehäuse zu, doch er schoss nur den Torwart an. In dieser Phase hatte man noch zwei gute Möglichkeiten, doch man konnte leider kein Kapital daraus schlagen.

Erst in der 75. Spielminute konnten wir auf 1:3 durch Giancarlo Kloss verkürzen. Ein Pfostenschuss prallte zurück ins Spiel und landete vor seinen Füßen, sodass er nur noch einschieben musste. Nun kam wieder etwas Hoffnung auf.

 

Aber nur gut fünf Minuten später das 1:4. Eine völlig unnötige Aktion im Aufbauspiel, die zum Ballverlust am eigenen Strafraum führte, besorgte die Entscheidung. Der Schlusspunkt wurde in der 89. Minute gesetzt. Wieder wird unsere Defensive leicht überspielt, sodass ein Frankfurter völlig frei vor unserem Tor steht und ohne Hindernisse das Tor zum 1:5 erzielen konnte.

 

Die Art und Weise der Gegentreffer ist zu bemängeln und sie fallen viel zu einfach. Man wurde teilweise vorgeführt aufgrund von individuellen Fehlern, Missverständnissen oder Unachtsamkeiten. Es scheint, als wäre unser Team noch nicht in der Ostbrandenburgliga angekommen.

Das muss analysiert und aufgearbeitet werden. Aber Mund abputzen. Nächste Woche im ersten Heimspiel gegen den SV Prötzel, die ebenfalls ihr Auftaktspiel in den Sand setzten, muss die Mannschaft zeigen, das sie in der Liga mithalten kann. Alle müssen den Kampf in dieser Liga annehmen. Nur so kann es funktionieren.

 

DANKE an dieser Stelle für die wieder einmal zahlreich mitgereisten Fans und Eure Unterstützung!

Nur die SGH!

(N. E.)

neuste Artikel
Wir bedanken uns bei
Ähnliche News
Auch interessant
Fußball

Trainer und Betreuer gesucht.

Trainer (m/w) , Co – Trainer (m/w)  mit oder ohne Lizenz und Betreuer (m/w) für den Juniorenbereich gesucht. Was bieten wir DIR! Trainerkleidung Aufwandsentschädigung die Möglichkeit eine Lizenz zu erwerben

Weiterlesen »
Fußball

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – so kann man unsere wichtige Aktion umschreiben!   Und zwar sehr erfolgreich und intensiv im Team zusammen mit Detlef-Weber-Hermenau ( im Amateurfußball- und Sport allseits

Weiterlesen »