2015-05-02

25.Spieltag, Ostbrandenburgliga Fussballsymbol 100x108
SG Hangelsberg 47 - 1.FC Frankfurt II 0:1 (0:1)
Hangelsberg: Zinke- Bombach, Brätsch (13.Franke), Hoppe, Ebert (70.Chr. Lippke), Ternes, Kowoll, Netta, Koch, N. Schneider, Teek
Zuschauer: 70
Die SG Hangelsberg 47 unterlag ihr erstes Spiel auf dem neu benannten Walter Schneider Sportplatz knapp mit 0:1. Damit konnte man sich nicht aus dem Tabellenkeller befreien. Nicht in Bestbesetzung antretend, kam für die Gastgeber nach 13 Minuten gleich der nächste Schock. Kapitän Christian Brätsch bekam bei einem Angriff einen Fuß eines Gegenspielers ins Gesicht und konnte nicht mehr weiter spielen. Notarzt und Rettungswagen brachten ihn ins Krankenhaus. Wir wünschen ihm gute Besserung. Damit war die Taktik über den Haufen geworfen. Die Gäste waren in der ersten Hälfte das bessere Team mit den besseren Chancen. Das Tor gelang in der 37.Minute nach einem Freistoß der Gäste. Michel Merten köpfte ungestört mit dem Hinterkopf trotz zweier Gegenspieler ins Tor. Nach dem Wechsel war Hangelsberg angagierter, aber es fehlte im Angriff wie so oft an Personal. Koch verzog nach einer schönen Ablage knapp den Ball. Ein Fernschuss in der 53. Minute von Franke ging über das Tor. Nur 3 Minuten später verpasste wiederum Koch einen langen Ball. Ein Freistoß vom agielen Toni Koch klärte der Frankfurter Keeper mit einer Hand und lenkte den Ball über die Latte. Die beste Möglichkeit vergaben die Gastgeber als ein Angreifer frei vor Kreutze, den Ball nicht an diesen vorbei bekam. Am Ende riesen Jubel bei den Gästen über diesen Auswärtssieg. Für Hangelsberg bleibt die Lage in der Tabelle und die Personalie nach der erneuten Verletzung angespannt. Und nun muss man zu den starken Woltersdorfern, die eine unaufhaltsame Serie zu laufen haben. T. E.