2015-03-28

 Fussballsymbol 100x10821.Spieltag Kreisoberliga Ostbrandenburg
SG Hangelsberg 47 - SV Union Booßen 1:2 (0:0)
Hangelsberg: Zinke - Brätsch, Ebert (71.Hoppe), Bombach, Kratzer, Ternes, N. Schneider, Netta, Theek, Kowoll, Koch
Zuschauer 82

Hangelsberg unterlag am 21.Spieltag den Gästen aus Booßen knapp mit 1:2. Nach dem überraschenden sieg am letzten Spieltag in Strausberg konnte man nicht an diesen Erfolgs anknüpfen. Sicher auch aus dem Grund, weil der Mannschaft es an offensiven Leuten mit Torgefahr fehlt. Der einzige Spieler, der torgefährlich ist, fehlte nach einer Gelb/Rot Sperre im letzten Spiel. In der ersten Hälfte hatten die Gäste mehr vom Spiel, waren schneller und präsenter auf dem Platz. Sie wollten sicher Wiedergutmachung betreiben für die 1:4 Hinspiel-Niederlage. Auf Seiten der Gäste hatte D. Heinze in der 24. Minute die beste Gelegenheit nach einem Kopfball, der vorbei ging. Auf Seiten der Gastgeber "Oldi" Daniel Ebert. Doch dieser war zu sehr überrascht als er plötzlich freistehend am langen Pfosten den Ball vor die Füße bekam. So schoss er aus Nah-Distanz nur den Keeper an. Nach dem Wechsel schienen die Gedanken der Gastgeber noch in der Kabine geblieben zu sein. Promt der Führungstreffer in der 46.Minute. Ein Gäste-Spieler konnte den Ball in aller Ruhe annehmen und schießen. Dieser senkte sich abgefälscht noch hinter Zinke in die Maschen. Der Tiefschlaf dauerte aber weiter noch an und so erhöhte der Gast mit einem platzierten Flach-Schuss auf 0:2. Danach fand sich die Mannschaft wieder und kämpfte. Kowoll vergab eine gute Gelegenheit, statt zu schießen legte er sich den Ball auf den linken Fuß und wurde abgeblockt. Nach einer Ecke und einem abgewehrten Ball zog Ebert von der Strafraum-grenze ab und der Ball zappelte zum Anschlusstreffer im Netz. In den Schlussminuten zwei Riesen für die Gastgeber. Einmal nach einer Ecke legte Kratzer per Kopf auf Brätsch ab, doch dessen Kopfball strich über die Querlatte. Der unermühtlich rackernde Kapitän der SGH hatte danach noch eine Gelegenheit, als er frei zum Schuss kam, doch er traf den Ball nur mit dem Außenrist und so drehte der sich am langen Pfosten vorbei. Schade, der Kampf und die Moral wurden nicht belohnt. Man erspielt sich zu wenige Möglichkeiten und diese werden dann auch nicht genutzt, da es an offensiven Leuten fehlt. T.E.